Alt trifft neu - Museumsquartier Wien

Das Museumsquartier in Wien - ein kultureller Hotspot
MQ Hauptfassade am Abend Foto: Ali Schafler

Letzte Woche habe ich Dir versprochen, Dir heute mehr über das Museumsquartier zu erzählen.Ich bin ja wie Du vielleicht weißt im 7. Bezirk, nicht weit weg vom Museumsqartier aufgewachsen. In meiner Kindheit war das ganze Areal nicht wirklich der Öffentlichkeit zugänglich und, nun ja, ziemlich verfallen.

Ein Ort mit bewegter Geschichte

Damals hatte es auch noch einen anderen Namen, Messepalast, ein interessanter Name für so ein Gebäude. Der Name kam daher, dass lange Zeit hier die Messe Wien ihren Standort hatte und Messseveranstaltungen in diesen Räumlichkeiten stattgefunden haben.

Ursprünglich, also vor langer Zeit, wurde das Museumsquartier als kaiserliche Hofstallungen errichtet, die dann nach Ende der Monarchie versteigert wurden, da die Stallungen nicht mehr benötigt wurden. Seit 1921 wurde dann das Areal für Veranstaltungen und Messen genützt. In den 1980er begannen dann die Diskussionen über die weitere Nutzung dieses weitläufigen Areals, die erst Ende der 1990er zu einem Resultat führten. 2001 wurde das Museumsquartier feierlich eröffnet.

Was erwartet Dich nun im Museumsquartier? Heute ist es einer der kulturellen und angesagten Hotspots in Wien und zugleich eines der weltweit größten Kunst- und Kulturareale. Zusammen mit den schönen Innenhöfen, den Cafes und Restaurants und natürlich den ausgefallenen Shops ist es ein ganz spezieller Ort mitten in der Stadt.

Zeitgenosse trifft auf alten Meister

Das Museumsquartier Wien als kultureller Hotspot
MQ Haupthof Foto: Hertha Hurnaus

Fangen wir mit den kulturellen Highlights an. Es warten auf Dich gleich mehrere Museen, alle mit einem einzigartigen Angebot auf Dich.
Über das Leopold Museum habe ich Dir schon letzte Woche berichtet, wenn Du es besuchen möchtest, dann gibts hier die Tickets zum kaufen und zu Hause ausdrucken.

Ein weiteres ganz besonderes Museum ist das mumok - Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien. Es ist eines der größten Museum Europas für die Kunst seit der Moderne mit einer außergewöhnlichen Sammlung von Hauptwerken der Klassischen Moderne, der Pop Art, des Fluxus und des Wiener Aktionismus bis hin zu aktueller Film- und Medienkunst. Tickets kannst Du bequem hier online kaufen.

Weiter geht es mit dem Architekturzentrum Wien, dem österreichischen Architekturmuseum. Es ist das Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Forschungszentrum zum Thema Architektur und Baukultur und genießt national wie international eine hohe Reputation. Ein Highlight in den Sommermonaten sind die Architekturspaziergänge durch Wien, hier lernst Du Wien von einer ganz neuen Seite kennen.

In der Kunsthalle Wien, dem Ausstellungshaus der Stadt Wien wartet eine spannende Auseinandersetzung mit internationaler zeitgenössischer Kunst auf Dich.

Tanz, Performance und Aussergewöhnliches

Tanz und Performance im Museumsquartier
Tanzquartier Wien Foto: Karolina Miernik

Aber nicht nur Museen bilden die kulturellen Fixpunkte sondern auch eine Reihe von Veranstaltungsorten, die mit einem vielfältigen Programm auf dich warten.

Da wäre einmal das Tanzquartier Wien - Zentrum für zeitgenössischen Tanz, Performance, Kunst und Theorie. Hier dreht sich wie der Name schon sagt alles um das Thema Tanz, mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössischem Tanz und Performance. Freu Dich auf spannende und faszinierende Darbietungen.

Etwas kleiner geht es im Quartier21 zu. Hier finden sich zahlreiche, rund 50, junge und kleinere Kultureinrichtungen. Sei schon mal gespannt auf neue Themen und Veranstaltungsformate.

Für Veranstaltungen können die Hallen E+G genützt werden. Hier finden unter anderem Veranstaltungen der Wiener Festwochen oder auch des Impuls Tanzfestivals statt.

Die Seele baumeln lassen

Kulinarisches im Museumsquartier
Cafe Restaurant HALLE Foto: Cafe Restaurant HALLE

So viel Kultur macht natürlich auch hungrig und durstig, aber keine Sorge, auch hier ist das Angebot sehr fein.

Du musst Dich nur entscheiden, ob Du lieber ins Glacis Beisl, ins Cafe Leopold, in die Kantine, ins Café der Kunsthalle Wien, in die Cafe Bar des Dschungel Wien, ins MQ daily, ins Corbaci oder doch zu den Cup Cakes Wien. Das Angebot ist groß wie Du siehst. Das volle Angebot findest Du auf der Website des Museumsquartiers.

Und gut gestärkt kann es dann weitergehen mit der Entdeckungstour durch das Museumsquartier. Oder Du machst es Dir auf einem der Enzis und Enzos gemütlich? Du hast noch nichts von den Enzis gehört? Die sind sobald Du ins Museumsquartier kommst gar nicht mehr zu übersehen. Es sind die bunten, überdimensional großen Bänke die in Wien, aber auch schon weltweit Kultstatus genießen.

Spannendes für Kinder

Kinderprogramm im Museumsquartier
wienXtra-kinderinfo Foto: Bubu Dujmic

Für Kinder gibt es ein ganz besonderes Angebot, das ZOOM Kindermuseum. Hier ist angreifen, ausprobieren, fragen, mitmachen,... angesagt. Kinder können hier mit allen Sinnen erleben, was es in den vier unterschiedlichen Bereiche alles gibt: die Ausstellung, das ZOOM Atelier, das ZOOM Trickfilmstudio und den ZOOM Ozean. Über das ZOOM habe ich auch schon vor längerer Zeit hier im Blog berichtet.

Ein weiteres, spannendes Angebot für ist der DSCHUNGEL WIEN, eine Drehscheibe für Kunst und Kultur für junges Publikum. Es wartet ein vielfältiges Programm von Schauspiel über verschiedene Formen des Theaters bis hin zu Oper und Tanztheater.

Wenn Du noch mehr Infos benötigst, was Wien für Kinder alles zu bieten hat, dann schau doch auch einfach in der wienXtra-kinderinfo vorbei.

Kulinarisch gibt es auch ein eigenes Angebot für die jüngsten Besucher, den Kiosk Kinderimbiss.

Shopping und mehr zum Abschluss

Die Enzis und Enzos laden zum Verweilen ein
MQ Enzos Foto: Wolfgang Simlinger

Einkaufsmöglichkeiten gibt es übrigens auch einige im Museumsquartier. Egal ob in einem der Museumsshops, den Buchhandlungen oder in einem der Designshops. Die Auswahl an ganz speziellen Stücken und Mitbringsel ist riesig.

Gratis WLAN gibt es übrigens auch im gesamten Areal.

Habe ich Dir nun Lust auf einen Besuch gemacht? Ja? Direkt von den Appartements kommst Du ganz einfach hin. Entweder mit dem 43er und der U2 oder Du fährst eine Station mit der S45 nach Ottakring und dann mit der U3 direkt zum Museumsquartier.

Ich wünsch Dir noch einen schönen Ostersonntag,
Liebe Grüße aus den Appartements Ferchergasse
Stephanie

Zurück

Einen Kommentar schreiben