Die Nacht wird lange & ereignisreich

Lange Nacht der Museen 2014 in Wien
Credit: ORF / Hans Leitner

Nächsten Samstag, 4.Oktober, ist es wieder soweit, da wartet eine lange Nacht mit einem umfangreichen Programm auf Dich in Wien. Warum? Ganz einfach, denn es ist wieder die Lange Nacht der Museen, heuer bereits zum 15. Mal. In dieser Nacht hast Du die Möglichkeit mit nur einem Ticket unzählige Museen und Institutionen zu besuchen und zu entdecken.

Skurriles, wenig Bekanntes und Spannendes

Es sind aber nicht immer nur die Klassiker unter den Museen die geöffnet haben und sich auf neugierige Besucher freuen. Oder wusstest Du, dass es in Wien ein Circus- & Clownmuseum, das Foltermuseum im Esterhazypark, die K. u. K. Weinschatzkammer, das PhantastenMuseum, das Pfadfindermuseum und Institut für Pfadfindergeschichte, das Rauchfangkehrermuseum oder auch ein SchokoMuseum – präsentiert von der Confiserie Heindl gibt? Nein? Dann kannst Du Dir all diese Museen nächste Woche ansehen.

Die Klassiker

Selbstverständlich sind auch die Klassiker unter den Museen wie die Albertina, das Kunsthistorische Museum, das Naturhistorische Museum, das Belvedere, die Nationalbibliothek und viele viele mehr geöffnet. Du kannst Dir also Deinen ganz persönlichen Mix zusammenstellen.

Die lange Nacht bei uns in Hernals

Und auch bei uns im Bezirk findest Du gleich 3 Orte die in dieser Nacht nur auf Deinen Besuch warten:
Da wären gleich ums Eck das Arteum, das Zentrum für Bildhauerei in Wien, und das Wiener Rettungsmuseum. Auch nur ein paar Gassen entfernt befindet sich das Schneekugelmuseum wo die original Wiener Schneekugel hergestellt wird und Du unzählige Variationen bestaunen kannst.

Die Linie 4 der Shuttelbusse hält daher auch fast für der Haustüre der Appartements und bringt dich neben den erwähnten 3 Standorte auch direkt wieder in die Innenstadt von wo aus Du Deine ganz persönliche Lange Nacht der Museen fortsetzen kannst.

Aus eigener Erfahrung

Ich habe selbst ja auch schon eine lange Nacht der Museen mitgemacht, und die Zeit vergeht wirklich wie im Fluge. Auf jeden Fall empfehle ich Dir sehr bequeme Schuhe anzuziehen, Du wirst viel herumgehen und auch die Zwiebeltechnik beim Anziehen hat sich sehr bewährt. Ich habe damals 11 Museen geschafft in der einen Nacht, und danach war ich ziemlich ko, aber auch voll mit vielen neuen Eindrücken. Daher, wenn Du Zeit hast, diese Nacht zahlt sich wirklich aus.

Zum Organisatorischen

Alle weiteren Infos zur Langen Nacht findest Du auf der Website. Dort kannst Du Dir auch Dein Booklet mit allen teilnehmenden Institutionen herunterladen. Meine Empfehlung, schau es Dir schon vorab an, denn die Auswahl ist wie gesagt riesig. Am Besten suchst Du Dir ein paar Deiner Favoriten aus und dann kannst Du immer noch spontan in das eine oder andere Museum hineinschauen. Das ist ja das Feine an dieser Nacht, einfach so mal reinschauen und dann kann man auch jederzeit wieder gehen.

Die Tickets bekommst Du übrigens bei allen teilnehmenden Museen und Institutionen, daher ganz praktisch bei uns direkt ums Eck eben im Arteum oder im Wiener Rettungsmuseum.

Ich wünsche Dir eine spannende Nacht,
Liebe Grüße aus der Ferchergasse
Stephanie

Zurück

Einen Kommentar schreiben