Naturbadeplätze in Wien

Der Sommer tauch Wien in eine ganz besondere Atmosphäre. Alles ist ein bisschen ruhiger, vieles läuft aufgrund der warmen Temperaturen etwas langsamer. Und eine Abkühlung zwischendurch ist eine willkommene Abwechslung.

Es gibt natürlich auch viele Schwimmbäder in Wien, die im Sommer ein beliebter Treffpunkt sind, aber es gibt auch zahlreiche Naturbadeplätze zu entdecken. Badespaß im Grünen.

Die Klassiker

Freizeitparadies Donauinsel©WienTourismus-ChristianStemper
Donauinsel©WienTourismus-ChristianStemper

Sehr bekannt und beliebt sind die Freizeitoasen Donauinsel und Alte Donau. Hier kannst Du nicht nur baden sondern es gibt auch eine großes Angebot an Sportmöglichkeiten, Restaurants und anderen Freizeitaktivitäten.

An der Alten Donau gibt es neben den öffentlichen Strandbädern auch zahlreiche kostenlose Badeplätze, wie die Lagerwiese Romaplatz, die Lagerwiese Rehlacke, das Kaiserwasser, den neu gestalteten ArbeiterInnenstrand oder die Strombucht. Alle Informationen rund um dieses Badeparadies findest Du hier. Und den Plan dazu kannst Du Dir auch downloaden.

Die Grünen

Donau-Auen2©WienTourismus-Popp-Hackner
Donau-Auen2©WienTourismus-Popp-Hackner

Möchtest Du lieber mehr Natur und dafür weniger bis kaum Infrastruktur rund herum, dann sind die Naturbadeplätze einfach perfekt für Dich. Hier gibt’s intakte Natur, Strände an grünen Wiesen, umgeben von alten Aubäumen, Vogelgezwitscher und ganz viel Ruhe. Einfach die Seele baumeln lassen und genießen.

Im 22. Bezirk findest Du entlang vom Schillerwasser und Mühlwasser zahlreiche Bademöglichkeiten an sonnigen, schilfbewachsenen Ufern und schattigen Wiesen.

Auch den Teich Hirschstetten kannst Du das ganze Jahr über, den ganzen Tag lang ohne Eintritt besuchen.

Ganz etwas Spezielles sind die Badeplätze im Nationalpark Donau-Auen, denn hier hast Du wirklich Natur pur. Aus Rücksicht auf die Tier-und Pflanzenwelt sind daher auch nur ein paar Plätze zum Baden möglich: Panozzalacke, Dechantlacke, Donau-Oder-Kanal und Stadler Furt.

Alle Informationen rund um die Naturbadeplätze in Wien und wie Du am einfachsten dort hin kommst findest Du übersichtlich auf der Seite der Stadt Wien.

Badespass für Alle

Sommertage an der Alten Donau©WienTourismus-ChristianStemper
Alte Donau©WienTourismus-ChristianStemper

Bist Du mit Deinem Hund unterwegs, dann gibt es auch eigene Badeplätze wo auch Hunde willkommen sind zum Beispiel an der Alten Donau oder im Teich Hirschstetten. Infos dazu gibt’s wieder auf der Seite der Stadt Wien.

Für Kinder hat sich die Stadt etwas ganz Besonderes einfallen lassen und in ganz Wien Wasserspielplätze gebaut. Hier können Kinder herumtollen, plantschen, herumspritzen und einfach das kühle Nass genießen. Für die Eltern gibt es eigene Ruhezonen.

Also, wenn Du den Sommer für einen Wienbesuch nützt, dann pack auf jeden Fall Badesachen ein, denn diese schönen und einzigartigen Naturbadeplätze solltest Du Dir nicht entgehen lassen. Große Badetücher und Strandtaschen kannst Du Dir aber gerne bei uns ausborgen, die brauchst Du nicht mitnehmen.

Liebe Grüße aus den Appartements Ferchergasse

Stephanie

Zurück

Einen Kommentar schreiben