Urlaubsstimmung am Yppenplatz

Cafe-Frida(c)cafe-Frida
Cafe-Frida(c)cafe-Frida

Heute hat meine liebe Bekannte Astrid Schwarz von Vienna with Locals den Blog übernommen. Sie ist eine wahre Wienexpertin und hat ganz viele Insidertipps für dich auf Lager. Mit ihr geht’s nun auf den Yppenplatz.

Wann warst Du denn zuletzt am Yppenplatz? Vor allem, da er doch recht nahe zu den Appartements Ferchergasse ist. Ich war letzte Woche da und staunte nicht schlecht wie schnell sich die Szenerie des Abends in den letzten beiden Jahren verändert hat!

An dem Abend gastierte übrigens das Open-Air Volxkino am Yppenplatz, was dem Ganzen einen zusätzlichen Schwung von gelebtem Urbanismus verpasste. Die Plätze im Kino, so wie auch in den Restaurants und Bars waren bis auf den letzten Platz besetzt. Mit T-Shirt und Flip-Flops oder Hemd und Anzug.

Willkommen am Yppenplatz

Vinothek-Wienbar-Truksitz(c)Truksitz
Vinothek-Wienbar-Truksitz(c)Truksitz

Wir starteten unsere kleine „Tour“ durch das wahrhaft angesagte Viertel im Schanigarten der Weinbar Truksitz, der Graukäse in Feigen-Senf-Dressing war mehr als nur köstlich, 2 Sorten Brot gabs auch dazu. Und wenn ich am nächsten Tag keine Termine gehabt hätte, dann hätte ich mich sicherlich durch die feinen Weine auch noch durchgekostet. Nach der Weinbar zeigte mir mein albanischer Freund aus Ottakring noch weitere Insider-Plätze, und ich kam mir vor wie im Urlaub. So schön, so chillig.

Direkt in der Mitte des Platzes, inzwischen grün und schön eingewachsen, befinden sich ein Basketball-Platz, ein Tischtennis-Tisch und ein großzügiger Spielplatz. Für jeden ist etwas dabei und die Besucherfrequenz war auch ordentlich.

Die hier gelebte Diversität ist mehr als weltoffen und, wie gesagt, ein bisschen Urlaub mitten in der eigenen Stadt. Einfach großartig.

Unser nächster „Stop“ war im Cafe FRIDA. Wir konnten noch draußen sitzen, eine Speisekarte mit köstlichen Verlockungen, in einem extrem ansprechenden Ambiente. Schau hier wirklich vorbei. Offen ist Montag bis Sonntag 9–24 Uhr. Was Du dann probierst, nun das obliegt natürlich Dir, aber es warten zum Beispiel vegane Süßkartoffel-Carbonara mit Babyspinat oder ein Feigenflammkuchen mit Mozzarella im Wirsing-Kräutermantel.

Überblick und Einblicke

Wirr-Yppenplatz(c)Günter-Felbermayer
Wirr-Yppenplatz(c)Günter-Felbermayer

Willst Du Dir von oben einen Überblick über den quirligen Yppenplatz verschaffen, dann ab ins „WIRR“ mit Dir, direkt an der Ecke Brunnengasse/Yppenplatz. Ganz klar, die rooftop-Terrassenplätze sind heiß begehrt, aber vielleicht schaffst Du es, dennoch einen Platz zu ergattern oder kommst schon etwas früher, wenn es noch nicht ganz so quirlig ist.

Möchtest Du noch mehr von Ottakring erleben, das aber ähnlich wie ich mit einem Insider? Dann schau doch mal auf www.viennawithlocals.at. Da kannst Du Dir Deinen ganz persönlichen city-host buchen und Orte in Wien entdecken, die Du eher nicht im Wienführer findest. Insgesamt haben wir schon über 50 verschiedene Themen-Touren in 15 Sprachen.

Ich wünsche Dir noch einen tollen Sommer und freue mich wenn ich Dir mal wieder einige Wien-Tipps geben darf.

Alles liebe,

Astrid

Zurück

Einen Kommentar schreiben