Wien von oben - Plätze mit Ausblick

Wien-von-oben©WienTourismus-Peter-Rigaud
Wien-von-oben©WienTourismus-Peter-Rigaud

Da Christian und ich immer wieder gefragt werden, von wo man denn einen schönen Blick über Wien hat, habe ich heute eine Auswahl der schönsten Plätze.

Wohlgemerkt Plätze die auch frei zugänglich sind, denn einen wunderschönen Blick hat man auch vom Ringturm mitten in der Stadt (da habe ich früher gearbeitet) vom 20. Stock aus, aber da muss man schon gute Beziehungen zu den Facility Managern haben, um da hinauf zu gelangen.

Ausblick pur über Wien

Blick-Donau©WienTourismus-Christian-Stemper
Blick-Donau©WienTourismus-Christian-Stemper

Du hast ja in Wien mehrere Möglichkeiten womit Du den Blick über Wien kombinieren kannst. Wenn es Dir rein um den Ausblick geht empfehle ich Variante Ausblick pur.

Da wäre einmal ein recht gut erreichbarer „Berg“ der Kahlenberg. Einfach mit dem Auto oder mit dem Bus hinauf fahren, aussteigen und den Blick genießen. Es gibt dort auch ein Restaurant, ein Kaffeehaus und ein Hotel aber da wären wir ja schon wieder bei der Variante Ausblick und Kulinarisches.

Die zweite sehr prominente Möglichkeit ist das Wiener Riesenrad. Als Wahrzeichen Wiens ist es ja weltweit bekannt und leicht zu erreichen ist es auch. Eine Umdrehung lang kannst Du den Blick über Wien genießen und brauchst Dich nicht viel bewegen.

Ausblick und Kulinarik kombiniert

Willst Du den Ausblick doch mit etwas kombinieren, gibt es die nächste Variante nämlich Ausblick und Kulinarisches.

Zwei nicht ganz so leicht zu erreichende Plätze, die aber einen wunderbaren Ausblick über Wien zusammen mit einem feinen Essen garantieren sind der Heurige Hirt und der Heurige zum Reisenberg.

Ersterer recht urig und bodenständig, zweiterer schon etwas nobler und gediegener.

Der Heurige Hirt befindet sich am Fuße des Kahlenbergs und ist über das Kahlenbergerdorf zu erreichen.

Sonntagmittag-beim-Hirt©Heuriger-Hirt

Auch beim Weingut Reisenberger empfiehlt es sich das Auto entweder ganz zu Hause zu lassen oder zumindest weiter weg zu parken, ist doch die Straße die hinauf führt mehr als nur eng. Und ein kleiner Fußweg schadet auch nicht.

Reisenberg©Weingut-Reisenberg

Ganz in der Nähe von unseren Appartements findest Du übrigens das Schloss Wilhelminenberg, das ein Hotel ist. Hier hast Du eine wunderschöne Terrasse mit einem tollen Blick über Wien. So kannst Du gemütlich dort sitzen, einen Kaffee oder sonntags auch den Brunch genießen und einfach Wien bestaunen.

Schloss-Wilhelminenberg©Schloss-Wilhelminenberg    Schloss-Wilhelminenberg2©Schloss-Wilhelminenberg

Ausblick und Sport

Wenn Du Dir den Ausblick erst verdienen willst, dann nimm die Variante Ausblick und Sport.

Mitten in der Stadt befindet sich bekannter weise ein weiteres Wahrzeichen Wiens, der Stephansdom. Dieser bietet die Möglichkeit, den Südturm zu Fuß hinauf zu steigen. 343 Stufen später hast Du Dir den Ausblick dann redlich verdient.

Ebenfalls zu Fuß kann man den Flakturm im sechsten Bezirk in dem sich das Haus des Meeres befindet erklimmen. Wenn Du nicht zu Fuß gehen magst darfst Du auch gerne klettern, denn auf der einen Seite des Turms befindet sich eine 36m hohe Kletterwand.

Und für die Wanderlustigen unter euch, gibt’s noch eine sehr nette Kombination aus Wandern und Ausblick. Ausgangspunkt ist wieder das Kahlenbergerdorf (wie beim Heurigen Hirt). Nur diesmal geht’s nicht zum Heurigen sondern zur „Nase“. Ja Du liest lest richtig, dieser Wanderweg heißt Nasenweg und führt direkt auf den Leopoldsberg.

Es gibt noch viele weitere Plätze von denen aus Du einen wunderschönen Blick über Wien hast, aber den einen oder anderen Geheimtipp behalten Christian und ich uns noch.

Liebe Grüße aus den Appartements Ferchergasse

Stephanie

Zurück

Einen Kommentar schreiben